EntWurzelt - Eigene Geschichte(n) schreiben | Mother Tongues Festival

Family EventsFestivals

  • 23 Feb
  • 2:30pm - 4pm
  • All Ages Welcome
  • Free Event, Booking Required

Through the ancient art and framework of fairy tales, “Uprooted” will explore how we are transformed by leaving our known environment to arrive at a very different foreign landscape. The work is told through a tale of a character who leaves the familiar environment of the forest to the unknown setting of the sea. By trusting in the magic of transformation, they are able to face their fears and seek freedom.

As an interactive project, the audience is invited to explore what the concepts of “change of place” and “belonging to a place”. This can be expressed in their mother tongue, a foreign language or through drawing and paintings. The artist, Silke Michels, will take photos throughout the session, which will be displayed on a visual board for people to add their own story.

Diese Arbeit versucht, mit der hilfe von Märchen, zu erleuchten, we wir transformiert werden können, wenn wir unsere bekannte Umgebung verlassen oder verlassen müssen und in einer uns unbekannten Landschaft ankommen.

Indem wir eine Geschichte erzählen, die sich auf die uralte form des Märchens anlehnt, die durchforscht wie ein Character den bekannten, familiaren Ort verlässt um Angst zu überwinden und Freiheit sucht, indem sie auf eine magische Transformation vertraut.

Diese Arbeit zeigt eine Transformation indem sie die vertraute Landschaft des Waldes mit der noch unbekannten Landschaft des Meeres durchleuchted.

Was ans Ufer zurück treibt ist vom Meer verändert!

Was lassen wir zurück?

Was wird uns erreicheren indem wir am unbekannten Ufer ankommen?

Was sind wir geworden, indem wir uns dem Neuen hingeben?

Ich gebe mich dem was ich werde hin, indem ich mitbringe was ich jetzt schon bin!

Interaktive Einladugn

Für dieses interactive Project, ist das Publikum eingeladen, auf die Begriffe “Veränderung des Wohnorts” und “Dazugehörigkeit “, zu reagieren.

Das kann in form der eingenen Muttersprache, der Fremdsprache oder in gemalter form dagestellt werden.

Diese Fragen können erforscht werden;

Was hast Du mitgebracht von dort wo du herkommst?

Was hast Du in dieser neuen Umgebung gefunden?

Was ist Dein Märchen/ deine Reise?

Die Künstlerin wird Photos machen und eine visual Pinwand wird da sein, wo Leute Ihre eigene Geschichte aufschreiben oder malen können.

Beim Gespräch können diese Geschichten geteilt werden.


Silke Michels’ creative journey began when she discovered her love for Photography and Visual Art while studying Social Science. After moving to Ireland from Germany, she studied Fine Art and Design at the CCAD in Cork for two years. She became part of an artist co-op Gallery and managed it for a year. Silke went back again to the Crawford College to finish the Arts in Group Facilitation Course, since then she works as an Arts facilitator in the local hospital. She has been involved in many local and some national exhibitions. For her, art is a conversation between the viewer and the art. The dialogue that lies in between, is what interests her. For the second year now, she is working as an artist in residency at a local primary school and enjoys to bring an awareness of seeing the world with different eyes, to the pupils. A little bit of magic.

www.mothertonguesfestival.com